Project Description

Lage/Einzelheiten

Anschrift:

Propst-Sandtel-Platz 1

48480 Spelle (Ortsteil Venhaus)

Es führen unter anderem drei ausgewiesene und ausgeschilderte Radrouten („Aatal- und Moor-Route Spelle, „Energie-Pacours Südliches Emsland und die „Emsland-Route“) zum Burgpark Venhaus.

Die Gräften

Die Gebäude sind von zwei Wassergräben (Gräften) umgeben. Die Gräften dienten ursprünglich nicht nur zum Schutz der Burg gegen feindliche Angriffe, sie wurden auch zur Stabilisierung des Wasserstandes angelegt. Die letztere Eigenschaft der Gräften ist auch heute noch für den Erhalt der Pfahlgründungen, der auf dem Areal stehenden denkmalgeschützten Gebäude, von existenzieller Bedeutung.
Bei der Erstellung des Burgparks (2000 bis 2002) wurden die Gräften, soweit es die Bebauung zuließ, entsprechend den früheren Verlauf und in der ursprünglichen Breite wiederhergestellt

Quelle: www.gewaessersanierung.info/gewässersanierung/

Bei den Gräften handelt es sich um ein stehendes Gewässer, dass dazu neigt schnell zu „verschlammen“ oder auch in den Sommermonaten zu „kippen“. Um beides zu verhindern, wurden im Zuge der Sanierungsmaßnahmen 2019, Belüftungssysteme installiert (siehe Grafik). Die Naturschutzstiftung Landkreis Emsland und die Bingo-Umweltstiftung haben diese Einrichtung maßgeblich gefördert.