Projekt Beschreibung

Aktivitäten

Neugestaltung des Platzes vor dem Ehrenmal.

04. Januar 2021

In Abstimmung mit der katholischen Kirchengemeinde St. Vitus Venhaus, dem Schützenverein und der Gemeinde Spelle, möchten wir, durch Sitzgelegenheiten und einer mittig angeordneten Brunnenanlage, diesen Platz attraktiver gestalten. Die Brunnenanlage besteht, nach einer Idee des Künstlers Macel Häkel, aus vier Granitblöcken, die zum Teil in den Boden eingelassen sind und chaotisch übereinander liegen. Aus dem oberen Granitblock sprudelt Wasser, welches dann über diesen und den anderen Blöcken abfließt.

Die chaotische Anordnung  der Blöcke symbolisiert die Zerstörung der Burg während des Dreißigjährigen Krieges und Zerstörungen durch Kriege im Allgemeinen. Das austretende Wasser ist Zeichen für Leben und Hoffnung nach der Zerstörung.

Durch Förderungen der Emsländischen-Sparkassenstiftung, Spenden mehrerer örtliche Unternehmen sowie zugesagter ehrenamtlicher Hilfe sind wir jetzt so weit, dass wir zeitnah mit den Arbeiten beginnen können.

Aktivitäten

Jetzt konnte auch das letzte Gewerk der Burgparksanierung abgeschlossen werden.

  1. August 2020
Dank der großzügigen Unterstützung durch die Firmen Betonwerk Rekers GmbH & Co. KG und HBV Hubbühnen Verleih konnte jetzt auch die „Tribüne“ am Steg, in Eigenleistung durch Burggärtner und Mitglieder des Fördervereins, wieder hergerichtet werden. Die ursprünglich verbauten Eichenbalken für Treppen Sitzgelegenheiten waren nach fast 20 Jahren „abgängig“ und sind durch Betonelemente ersetzt.
Kindergarten- und Grundschulkinder haben jetzt wieder die Möglichkeit, Frösche zu beobachten und das Leben im Wasser der Gräften zu untersuchen.

Aktivitäten

Aktivitäten

Filmdokumentation über die Entstehung / Eröffnung des Burgparks ist jetzt in Arbeit.

Februar 2020

Aus den ca. 14 Stunden Videomaterial wir die Firma HF (Hoppe Film in Varenrode) eine, voraussichtlich vierteiligen Filmdokumentation erstellen. Klicken Sie das das nebenstehende YouTube- Video an, dann erfahren Sie mehr.